Medien, Kunst und Industrie

Erwin Eckert – Ein kommunistischer Christ?

Erwin Eckert – Ein kommunistischer Christ?

Mannheimer Wahlplakat für Erwin Eckert (1945) zg Mannheimer Wahlplakat für Erwin Eckert (1945)

Fast wäre er 1949 Mannheims Oberbürgermeister geworden: Stadtpfarrer Erwin Eckert aus dem Jungbusch, zu dessen Predigten und Reden zehntausende Menschen strömten. Eckert gehörte der SPD an, später der KPD, was die evangelische badische Kirchenleitung veranlasste, ihn in die völlige Mittellosigkeit zu werfen, während sie NSDAP-Pfarrer hofierte und ihre Vikare aufforderte, der SA beizutreten.

Aus Anlass der 45. Todesjahrs Erwin Eckerts sendet die Regionalgruppe Rhein-Neckar des Verbandes deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS) in ver.di ein Feature am


Montag, 9. Oktober 2017 von 20 bis 21 Uhr

im Freien Radio Bermudafunk

auf Antenne UKW 89,6 und 105,4 MHz, mit Kabelempfang auf 107,45 MHz und im Internet-Livestream: www.bermudafunk.org/livestream.html.

Die Sendung ist ein Beitrag des Literadios "Kopf im Ohr" des Verbandes deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS) in ver.di, Regionalgruppe Rhein-Neckar (www.vs-rhein-neckar.de).