Aktuelles & Konflikte

Informationsveranstaltungen zu TiSA

Einladung

Informationsveranstaltungen zu TiSA

am 8. Februar in Mannheim, am 21. Februar in Heidelberg
gegen TTIP und CETA Sabrina Kubitschko gegen TTIP und CETA

(Trade in Services Agreement / Handelsabkommen über Dienstleistungen)

TiSA wird verhandelt zwischen:

Australien     Hongkong   Kanada            Mexiko           Panama     Taiwan

Chile             Island          Kolumbien       Neuseeland   Peru           Türkei

Costa Rica   Israel           Liechtenstein   Norwegen      Schweiz      USA

EU                Japan          Mauritius         Pakistan         Südkorea

In der EU erwirtschaften Dienstleistungen drei Viertel des Bruttoinlandsproduktes.
TiSA würde 70 % des weltweiten Handels mit Dienstleistungen umfassen.

Bei den – schon bei TTIP und CETA praktizierten – Geheimverhandlungen, die seit 2013 zu TiSA geführt werden, geht es um fast alles, was wir zum Leben brauchen:

Vom Trinkwasser bis zur Abfallentsorgung, vom Kindergarten bis zum Altersheim, von Post und Bank über Eisen- und Autobahnen, von den Elektrizitätswerken bis zum Theater und zur Volkshochschule.

Ein wesentliches Ziel ist es, die Privatisierung bisher öffentlicher Dienstleistungen, die z.B. von der Gemeinde, Land oder Bund erbracht werden, zu Gunsten von Konzernen noch weiter voran zu treiben.

TiSA ist ein Angriff auf die öffentliche Daseinsvorsorge und kommunale Selbstverwaltung

Vortrags- und Diskussionsabend in Mannheim

  • mit Roland Süß (Mitglied der bundesweiten Attac-Arbeitsgruppe "Welthandel und WTO"

    Mittwoch, 8. Februar 2017, 19 Uhr

    Gewerkschaftshaus Mannheim
    Hans-Böckler-Str. 1
    Otto-Brenner-Saal
    Eingang Neckarseite

Vortrags- und Diskussionsabend in Heidelberg

  • mit Dr. Dierk Hirschel, Diplomvolkswirt, Leiter der Abteilung Wirtschaftspolitik beim ver.di-Bundesvorstand, Berlin

    Dienstag, 21.Februar 2017, 19.30 Uhr

    ver.di-Räume*, Heidelberg, Czernyring 20

    *Mit ÖPNV zum Hauptbahnhof HD und dann in 7 Minuten gut erreichbar durch den Hbf durch, nach Gleis 10 über den Parkplatz und die Straße hinter der Gaststätte Friedensglocke zum ver.di-Gebäude. Parkplätze für PKW und Räder vorhanden.