Tarifrunde Einzelhandel 2015

Protestveranstaltung in Stuttgart

Tarifrunde Einzelhandel

Protestveranstaltung in Stuttgart

Heute, Mittwoch, 08.07.2015, Fortsetzung der Streiks im Kurpfälzer Einzelhandel und landesweite Protestveranstaltung in Stuttgart

Streikende aus Mannheim/Heidelberg fahren mit 5 Bussen nach Stuttgart

ver.di Rhein-Neckar setzt auch heute in 14 Betrieben der Region die Streiks fort. Betroffen sind die Filialen in Mannheim, Heidelberg und drumrum von:

Galeria Kaufhof Mannheim P 1 und N 7, Galeria Kaufhof Heidelberg Bismarckplatz sowie die Filialen von Kaufland, H+M, Real Brühl und Ikea Walldorf.

ver.di-Gewerkschaftssekretärin Sabine Möller: „Gemeinsam mit ca. 800 Streikenden aus dem baden-württembergischen Einzelhandel werden wir heute in Stuttgart gegen das Verhalten der Arbeitgeber in der laufenden Tarifrunde protestieren. Wir setzen hiermit erneut ein klares Zeichen für die vierte Verhandlungsrunde am kommenden Donnerstag.“

Landesweiter Protest in Stuttgart ver.di Landesweiter Protest in Stuttgart
Landesweiter Protest in Stuttgart ver.di Landesweiter Protest in Stuttgart
Landesfachbereichsleiter Bernhard Franke spricht ver.di Landesfachbereichsleiter Bernhard Franke spricht
Kaufland Mannheim ver.di mit dabei: Kaufland Mannheim
mit dabei: H&M ver.di mit dabei: H&M
  • Um was geht es?

    Seit 1. April warten die Beschäftigten des baden-württembergischen Einzelhandel auf mehr Geld.

    ver.di fordert für die Beschäftigten im Einzelhandel Baden-Württemberg eine Erhöhung der Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen um 1,-- € pro Stunde sowie ein tarifliches Mindesteinkommen von 1.850,-- €. Der neue Tarifvertrag soll für eine Laufzeit von 12 Monaten vereinbart werden.

    Die Arbeitgeber bieten derzeit:
    Nach einem Nullmonat, ab Mai 2015, eine Tariferhöhung um 1,5 % und eine nichttabellenwirksame Einmalzahlung in Höhe von 215 € (in zwei Raten), ausgezahlt im Jahre 2016.

weitere Artikel zum Thema

Kontakt