Tarifrunde Einzelhandel 2017

Streiks im Einzelhandel werden verlängert

Tarifrunde Einzelhandel

Streiks im Einzelhandel werden verlängert

Auch heute streiken wieder elf Einzelhandelsbetriebe im Bezirk Rhein-Neckar

ver.di bestreikt heute, am Samstag, 17. Juni 2017, folgende 11 Einzelhandelsbetriebe:

  • Mannheim: Kaufhof Mannheim P 1, Kaufhof Mannheim N 7, H+ M Mannheim O7, H + M Mannheim E1, Kaufland Mannheim
  • Heidelberg: Kaufhof Hauptstraße, Kaufhof Bismarckplatz, H + M Hauptstraße, Esprit Hauptstraße.
  • Walldorf: Ikea Walldorf
  • Brühl: real (Solidaritätsstreik)

ver.di-Gewerkschaftssekretärin Sabine Möller:
„Die Stimmung in den Belegschaften steht auf Streik. Darum haben wir die Streikaktionen auf den Samstag verlängert. Wir erwarten von den Arbeitgebern am 30.06.2017 endlich ein anständiges Angebot. Sonst wird es im Einzelhandel keine Ruhe geben.Es ist ein Skandal, dass sich die Verhandlungen im Einzelhandel wieder so in die Länge ziehen. Auch die Menschen die im Einzelhandel arbeiten brauchen mehr Geld für sich und ihre Familien.“

 

  • ver.di hat den Tarifvertrag über Gehälter, Löhne und Ausbildungsvergütungen zum 31. März 2017 gekündigt und fordert für die rund 490.000 Einzelhandelsbeschäftigten im Land:

    • Erhöhung der Löhne und Gehälter um 6 %
    • Anhebung der Ausbildungsvergütungen um monatlich 100 €
    • Tarifliches Mindesteinkommen von 1.900 €
    • Laufzeit: 12 Monate

    Zudem wird an die Arbeitgeberseite die Forderung gerichtet, gemeinsam die Tarifverträge des Einzelhandels für allgemeinverbindlich erklären zu lassen – wie es bis zum Jahr 2000 üblich war –, um gegen Lohndumping im Einzelhandel vorzugehen.

weitere Artikel zum Thema

Kontakt