Der Erwerbslosenausschuss des Bezirks Rhein-Neckar stellt sich vor

Die Lebenssituation vieler Erwerbsloser ist sehr schwierig. Die Folgen des Absturzes in die Arbeitslosigkeit sind für die Betroffenen oftmals sehr schnell und sehr dramatisch spürbar. Gerade deshalb ist es für Erwerbslose äußerst wichtig, einen starken Partner an ihrer Seite zu haben.

Die Mitgliedschaft in der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di bietet die Möglichkeit selbst aktiv zu werden. Sei es, die Öffentlichkeit durch Informationsstände über Missstände und deren Lösungen zu informieren, oder sich an Demonstrationen wie z.B. gegen den Sozialabbau zu beteiligen.

Dazu gibt es Informationen aus erster Hand durch unsere Mitgliederzeitschrift „Publik“ mit der Sonderbeilage „Erwerbslos“ sowie durch zahlreiche Broschüren zu aktuellen Themen. Interessierte Mitglieder können an diversen Bildungsmaßnahmen teilnehmen. Eine besondere Leistung ist unser kostenloser Arbeits- und Sozialrechtschutz. Sozialrechtsschutz ist gerade in der Praxis für Erwerbslose von wesentlicher Bedeutung. ALG I-Bezieher können für einen monatlichen Beitrag von 0,5% des Bruttoeinkommens und ALG II – Bezieher für einen Mindestbeitrag von 2,50 € monatlich die ver.di-Mitgliedschaft erwerben.

Der Erwerbslosenausschuss des Bezirks Rhein-Neckar vertritt die erwerbslosen Mitglieder aus den Stadt- und Landkreisen Mannheim und Heidelberg mit Sitz und Stimme im Bezirksvorstand des ver.di-Bezirks Rhein-Neckar.

In Baden-Württemberg werden im  Landesbezirkserwerbslosenausschuss die ver.di Erwerbslosen unserer Region durch von ihnen gewählte Delegierte vertreten. Bei den Bezirkskonferenzen verfügen  sie  ebenfalls durch Delegierte über Mitsprache- und Stimmrecht. In den Ortsvereinen des Bezirks können sie an Veranstaltungen und Mitgliederversammlungen teilnehmen. ver.di  bietet den von Erwerbslosigkeit betroffenen Kollegen und Kolleginnen konkrete Möglichkeiten, aktiv mitzuarbeiten und sich umfassend zu informieren. ver.di ist die aktive gewerkschaftliche Interessensvertretung gegenüber Politik und Verbänden.

Kontakt

ver.di Kampagnen