Rhein-Neckar

Corona-Virus: Veränderte Erreichbarkeit im Bezirk Rhein-Neckar

Corona-Virus: Veränderte Erreichbarkeit im Bezirk Rhein-Neckar

Liebe Kolleg*innen,

um die Maßnahmen gegen die Ausbreitung der Pandemie zu unterstützen hat ver.di entschieden den Publikumsverkehr mit persönlichem Kontakt in den ver.di Geschäftsstellen einzustellen.

  • Fragen zur Mitgliedschaft sowie Anfragen zur RECHTSBERATUNG

    Selbstverständlich stehen wir Euch zu Fragen zur Mitgliedschaft sowie Anfragen zu Rechtsberatungen (Arbeitsrecht, Beamtenrecht, Sozialrecht…) montags bis freitags von 9:00 bis 16:00 Uhr unter 0621-1503150 zur Verfügung. Darüber hinaus sind wir per Mail unter service.bawue@verdi.de erreichbar. 

    Unterlagen können per Post an unsere Hausadresse, ver.di Rhein-Neckar, Hans-Böckler-Straße 1, 68161 Mannheim, geschickt oder in unseren Hausbriefkasten eingeworfen werden. Fristsachen bitte nur nach Absprache einwerfen, ansonsten gilt:

    Für dringende fristwahrende Angelegenheiten (insbesondere Kündigungsschutzklagen) besteht daneben die Möglichkeit sich direkt beim Arbeitsgericht zu melden. Dies kann bei der Rechtsantragstelle oder schriftlich beim Arbeitsgericht Mannheim, E7 21, 68159 Mannheim erfolgen. Bitte die Hinweise auf den jeweiligen Internetseiten Arbeitsgericht MA - Kammern Mannheim (justiz-bw.de) beachten.

    In dringenden Ausnahmefällen stehen wir ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung unter strenger Einhaltung der Hygienestandards für einen persönlichen Beratungstermin zur Verfügung.

    Betriebsrät*innen, Personalrät*innen, MAV-Vertreter*innen, Mitglieder von ver.di Vorständen, Ausschüssen und Arbeitskreisen wenden sich bitte weiterhin direkt an den/die für sie zuständige Gewerschaftssekretär*in.

    Unter www.verdi.de finden sich immer aktuelle Neuigkeiten und Informationen zu politischen und arbeitsrechtlichen Entwicklungen rund um die Pandemie.

  • LOHNSTEUERBERATUNG: Derzeit keine Vergabe von Beratungsterminen

    Liebe Kolleg*innen,

    derzeit führen aus Gründen des Corona Infektionsschutzes keine Lohnsteuerberatungen durch. Die ver.di Bezirksverwaltung ist für den Publikumsverkehr geschlossen.

    Der Lohnsteuerservice ist eine freiwillige Leistung und wird von ehrenamtlichen Kolleginnen und Kollegen angeboten. Diese haben in den letzten Wochen und Monaten trotz der schwierigen Umstände, die uns die Pandemie auferlegt hat, den Lohnsteuerservice aufrechterhalten. Allerdings sind die Kapazitäten der Ehrenamtlichen ausgeschöpft. Auch die Kolleg*innen haben das Recht sich vor Ansteckung zu schützen.

    Derzeit können wir noch nicht sagen, wann und wie die Lohnsteuerberatung in 2021 starten wird. Präsenztermine wird es grundsätzlich erst dann geben können, wenn der Verlauf der Pandemie gestattet, dass unsere ehrenamtlichen Vertrauensleute Lohnsteuer ohne sich selbst zu gefährden, beraten können. Die Möglichkeit, die Lohnsteuerunterlagen über den Postweg bearbeiten zu lassen, wird derzeit überarbeitet und ist bis auf Weiteres erst mal  nicht möglich.

    Sowie es die Entwicklung der Infektionszahlen und die Kapazität der Berater*innen zulässt, werden wir die Beratungen wieder aufnehmen. Bitte sehen Sie immer wieder auf der Internetseite nach, wir stellen dort ein, wenn wir wieder Beratungstermine vergeben können.

    Danke für Ihr Verständnis

    Ihnen ein gutes, gesundes Neues Jahr 2021

 

BLEIBT GESUND! SOLIDARISCH MEISTERN WIR DIESE KRISE!

Jürgen Lippl
Geschäftsführer ver.di Rhein-Neckar