Gemeinden

    Auch heute Warnstreiks im öffentlichen Dienst

    Tarifrunde öffentlicher Dienst

    Auch heute Warnstreiks im öffentlichen Dienst

    Über 1.300 Streikende allein in BaWü

    Stuttgart, 6. Oktober 2020

    Heute beteiligten sich über 1.300 Beschäftigte an den Warnstreiks im öffentlichen Dienst. ver.di hat heute unter anderem in Mannheim, Tauberbischofsheim, Wertheim, Balingen, Albstadt und Aalen zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen. Betroffen sind alle Bereiche von Kitas bis Stadtverwaltungen. Gestreikt wurde heute auch wieder in vier Kliniken.

    Martin Gross, ver.di Landesbezirksleiter: „Obwohl die Fallzahlen wieder zu nehmen, bleibt die Lage in den Krankenhäusern stabil. Weil hier täglich großartige Arbeit geleistet wird, auch schon vor der Pandemie. Wir können uns als Gesellschaft dankbar schätzen, dass unsere Gesundheit im Ernstfall in so guten Händen liegt. Die Kolleginnen und Kollegen in den Kliniken erwarten dafür aber in diesen Tagen endlich eine spürbare Aufwertung ihrer Arbeit.“

    Für das Gesundheitswesen führen die Tarifparteien zusätzliche Gespräche, um die spezielle Situation in den Blick zu nehmen. ver.di erwartet unter anderem eine Pflegezulage von 300 Euro, sowie die Einlösung der Versprechen aus der letzten Tarifrunde, auch im Gesundheitswesen die Pausen in Wechselschicht auf die Arbeitszeit anzurechnen und den Samstagszuschlag auf 20 Prozent anzuheben. Am 13. Oktober geht es an diesem Tisch auch um die Situation in den Gesundheitsämtern, wo derzeit unter hohen Belastungen die Infektionsketten nachverfolgt werden, und so ein sehr wichtiger Beitrag zur Eindämmung der Infektionszahlen geleistet wird.

    Kontakt