Gemeinden

Startschuss zur Tarifrunde öffentlicher Dienst

Tarifrunde öffentlicher Dienst 2023

Startschuss zur Tarifrunde öffentlicher Dienst

Übergabe der Mehrheitspetition
Übergabe der Unterschriftenlisten an Mannheims Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz Helmut Roos Kathrin Biro übergibt die Unterschriften an Dr. Peter Kurz

Die Tarifrunde für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst des Bundes und der Kommunen nimmt Fahrt auf. Seit Herbst haben zigtausende Arbeitnehmer*innen ihre Unterschrift unter die ver.di Mehrheitspetition gesetzt. Damit wollen sie ihren Arbeitgebern signalisieren, dass sie bereit sind für die ver.di Forderungen aktiv einzutreten.

Diese Unterschriften wurden nun von Beschäftigten aus allen Bereichen des öffentlichen Dienstes überreicht, beispielsweise aus der Abfallwirtschaft, der Verwaltung, den Kindertagesstätten, den Kliniken, dem Wasser- und Schifffahrtsamt Neckar, den Sparkassen sowie den Rhein-Neckar Verkehrsbetrieben (RNV). Sie wurden dem Städtetagpräsidenten und Oberbürgermeister der Stadt Mannheim, Dr. Peter Kurz, übergeben.

Kathrin Biro, stellvertretende Geschäftsführerin, ver.di Rhein-Neckar: „Die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes haben in den turbulenten letzten Jahren den Laden am Laufen gehalten und dabei oft über ihrem Limit gearbeitet. Von der Arbeitgeberseite erwarten wir in der ersten Verhandlungsrunde, dass sie ein Angebot macht, welches die hohen Inflationsraten ausgleicht. Es kann nicht sein, dass Menschen Existenzsorgen aufgrund der steigenden Preise haben müssen.“

Anja Russow-Hötting, Vorsitzende des Bezirks ver.di Rhein-Neckar, machte nochmals deutlich, wieviel Menschen aus den verschiedensten Bereichen hinter den Forderungen stehen und dies mit ihrer Unterschrift bekräftigt haben.

ver.di fordert für die rund 2,5 Millionen Beschäftigten des öffentlichen Dienstes von Bund und Kommunen eine Anhebung der Einkommen um 10,5 Prozent, mindestens aber 500 Euro monatlich bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Die Ausbildungsvergütungen und Praktikantenentgelte sollen um 200 Euro monatlich angehoben werden. Die erste von drei verabredeten Verhandlungsrunden ist am 24. Januar in Potsdam. Weitere Termine sind der 22. und 23. Februar 2023 sowie der 27. und 28. März 2023.

Übergsbe der Unterschriftenlisten an Mannheims Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz Helmut Roos Übergsbe der Unterschriftenlisten an Mannheims Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz

weitere Artikel zum Thema