Besondere Dienstleistungen

Aufruf zum Warnstreik am 18. Januar 2021

TÜV Süd Baden-Württemberg

Aufruf zum Warnstreik am 18. Januar 2021

Damit Bewegung in die Verhandlungen kommt!
Warnstreikaufruf TÜV Süd ver.di Warnstreikaufruf TÜV Süd

Trotz sehr gutem Geschäftsjahr! Die erste Verhandlungsrunde im Dezember 2020 lief wenig zufriedenstellend. Arbeitgeberseitig wurde das Angebot von 2019 wiederholt. Erhöhung der Gehälter um 1,7% ab Januar 2021 und weitere 1,5% ab Januar 2022. Eine Corona-Sonderprämie wurde kategorisch abgelehnt.

Das Geschäftsjahr 2020 war hervorragend, was insbesondere dem Engagement aller Beschäftigten zu verdanken ist.

Wir fordern eine Erhöhung von 7% - mehr als verdient!

Um Bewegung in die anstehenden Verhandlungen zu bringen rufen wir daher alle Tarifbeschäftigten* zu einem ganztägigen Warnstreik

Stay at home am Montag, 18. Januar 2021 auf.

Beginn: mit Beginn der Öffnungszeiten /Arbeitszeiten
Ende: Nach Ende Öffnungszeiten / Arbeitszeiten

* Tarifbeschäftigte sind Beschäftigte bei folgenden Gesellschaften: TÜV SÜD AG, TÜV SÜD Akademie GmbH, TÜV SÜD Industrie Service GmbH, TÜV SÜD Auto Service GmbH, TÜV SÜD Energietechnik GmbH Baden-Württemberg, TÜV SÜD Management Service GmbH, TÜV SÜD Product Service GmbH, TÜV SÜD Life Service GmbH, TÜV SÜD Business Service GmbH

>>> Hier gibt es weiterführende Informationen zum Streik <<<

Wichtige Informationen sind in der Veröffentlichung „Streiken leicht gemacht“ enthalten:

>>> Hier gibt es weiterführende Informationen zum Streik <<<