Aktuelles & Konflikte

Bezirkskonferenz Rhein-Neckar

Bezirkskonferenz Rhein-Neckar

Bezirkskonferenz Rhein-Neckar 2018 Helmut Roos Bezirkskonferenz Rhein-Neckar 2018

Die Gewerkschaft ver.di Rhein-Neckar lud über 120 Delegierte und Gäste zur alle 4 Jahre stattfindenden Bezirkskonferenz ins Gewerkschaftshaus Mannheim ein. Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz sprach in einem Grußwort von den Aufgaben der Sozialpartner und von der gemeinsamen Verantwortung für ein friedliches Miteinander in der Stadt. Ausdrücklich dankte er für die Aktivitäten der Gewerkschaften anlässlich der Veranstaltung am 3. Oktober.

Mit dem Geschäftsbericht informierte ver.di Bezirksvorsitzende Gaby Oppenheimer über die Arbeit der letzten Jahre in allen von ver.di vertretenen Branchen.
„Die Entlastungskampagne in den Krankenhäusern, die vielen Tarifrunden für bessere Einkommen und unsere Aktionen für soziale Gerechtigkeit sowie die Rentenkampagne gegen Armut im Alter zeigen das Engagement der über 30.000 ver.di Mitglieder in der Region,“ nannte Gaby Oppenheimer einige Themen der vergangenen Jahre.

Auf gesunde Finanzen und stabile Mitgliederzahlen in 2018, mit der die rückläufige Mitgliederentwicklung der letzten Jahre gestoppt werden konnte, wies Jürgen Lippl, stellvertretender ver.di Geschäftsführer hin.

Martin Groß, ver.di Landesleiter formulierte die klare Haltung der Gewerkschaften gegen Populismus und rechtsradikale Hetze. „Sprechen wir im Betrieb, am Stammtisch, überall mit den Menschen und decken wir die gewerkschaftsfeindliche Haltung und unsozialen Ziele der Rechtspopulisten auf“.

Die verantwortungsvolle Arbeit des ver.di Landesbezirksvorstands Baden-Württemberg stand im Mittelpunkt des Berichts von Gitta Süß-Slania, ehrenamtliche ver.di Landesvorsitzende seit ver.di Gründung und Gesamtpersonalratsvorsitzende der Stadt Mannheim. Mit einer kleinen Skulptur dankte ver.di Geschäftsführerin Marianne Kugler-Wendt im Namen des Bezirksvorstands für die bedeutende Arbeit an der Spitze von ver.di Baden-Württemberg.

Die Delegierten wählten den 23köpfigen Bezirksvorstand und an die Spitze des Bezirks Gaby Oppenheimer Personalratsvorsitzende Universitätsklinik Heidelberg und Alexander Leonhardt Personalratsvorsitzender Universität Heidelberg.

Unterstützung erhielten die Beschäftigten bei Real zu ihrer Forderung nach tariflicher Bindung an die Flächentarifverträge.