aktiv gegen rechts

FÄLLT AUS: Solidarische Stadt für ALLE

Einladung

FÄLLT AUS: Solidarische Stadt für ALLE

von der Idee zur Wirklichkeit

Liebe Kolleginnen und Kollegen, leider müssen wir die Veranstaltung 'Mannheim, solidarische Stadt' am 23.3.2020 absagen. Entsprechend der Vorgaben der Stadt Mannheim, wird ein Termin erst nach dem 15.4. möglich sein. Wir informieren Euch, sobald ein neue Termin feststeht.

Fortsetzung vom 22. Januar 2020

Auch in Mannheim leben Menschen, die keinen oder einen erschwerten Zugang zum Gesundheitssystem haben. Betroffen sind Menschen ohne Papiere, aber auch Deutsche ohne Krankenversicherung, Asylsuchende und in zunehmendem Maße EU-Bürger*innen, die keinen Krankenversicherungsschutz nachweisen können. Diese Menschen werden im Moment unvollständig – und meist unentgeltlich – in humanitären Parallelstrukturen versorgt. Das deutsche Grundgesetz verpflichtet Staat und Gesellschaft, einen ungehinderten Zugang zu einer bedarfsgerechten Gesundheitsversorgung für die gesamte Bevölkerung sicherzustellen, einschließlich sozialer Gruppen in besonders prekären Lebenslagen. Für Menschen ohne Papiere ist dieser ungehinderte Zugang zu medizinischer Versorgung de facto nicht gewährleistet.
Mit Vertreter*innen von mediNetz und der Kommune wollen wir uns darüber austauschen, wie gleiche Zugangsvoraussetzungen zum Gesundheitssystem für alle Menschen, die in dieser Stadt leben, geschaffen werden können.