Perspektiven der Sozialdemokratie in Europa

Vortragsveranstaltung mit Diskussion mit Cornelia Hildebrandt, Berlin

Während die Labour Party mit scharfer Kritik und realen Utopien zum Hoffnungsträger und ernstzunehmenden Gegner der Konservativen avancierte, sind einst mächtige und traditionsreiche sozialdemokratische Parteien in anderen Teilen Europas in der Bedeutungslosigkeit versunken oder haben an Einfluss verloren. Die SPD In Deutschland befindet sich in einem historischen Umfragetief. In Frankreich geht die Zustimmung zur sozialdemokratischen Partei dramatisch zurück. Aber eine linke Sammlungsbewegung um den ehemaligen Sozialdemokraten Mélenchon konnte im ersten Wahlgang der Präsidentschaftswahl rund 20 Prozent auf sich ziehen. Und in Portugal regiert ein linkes Bündnis unter sozialdemokratischer Führung, weil es sich erfolgreich gegen das EU-Spardiktat zur Wehr setzt.

Hier setzt unsere Veranstaltung an und greift dabei folgende Fragen auf:

  • Wie sind die Perspektiven der Sozialdemokratie in Deutschland und Europa?      
  • Woran kann sich linke Politik in Europa orientieren?
  • Könnte eine linke Sammlungsbewegung mehr erreichen?
  • Welche Rolle können Gewerkschaften spielen?

Cornelia Hildebrandt ist Referentin für Parteien und soziale Bewegungen des Instituts für Gesellschaftsanalyse der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Berlin, deren stellvertretende Direktorin sie ist.

Dienstag, 12. März 2019, um 19.00 Uhr

Gewerkschaftshaus Mannheim
Hans-Böckler-Str. 1
Eingang Neckarseite

ZUKUNFTSFORUM GEWERKSCHAFTEN RHEIN-NECKAR - was ist das?

Das Zukunftsforum Gewerkschaften Rhein-Neckar will Diskussionen unter Gewerkschaftsaktiven ermöglichen.

Hier soll Platz sein für die unterschiedlichen Positionen, die es innerhalb der Gewerkschaftslinken über Perspektiven und zukünftige Wege der Gewerkschaften gibt.

Das Zukunftsforum hat eine lockere Organisationsform ohne Mitgliedschaften. Der "Vorbereitungskreis" bzw. die "EinladerInnen" treffen sich unregelmäßig, um Themen zu planen und Referenten und Referentinnen einzuladen. Dieser Kreis arbeitet ehrenamtlich. Die Finanzierung der Aktivitäten erfolgt über Spenden.

Das Zukunftsforum wird unterstützt von:

Alles, Wolfgang (IGM)
Alt, Dietmar (ver.di)
Amail-Schoder, Helga (IGM)
Belz, Udo (IGM)
Bödecker, Yvette (ver.di)
Boese-Grzeskowiak, Elke (GEW)
Bürckmann, Erwin (IGM)
Dohr, Georg (NGG)
Dollmann, Klaus (ver.di)
Dribbusch, Heiner (IGM)
Erni, Peter (verdi)
Gentner, Kurt (ver.di)
Graf-Baier, Jutta (ver.di)
Guariguata, Ralph (BCE)
Häberlen, Gunther (IG BAU)
Hauber, Johannes (IGM)
Heinzmann, Willi (IGM)
Heißler, Wolfgang (NGG)
Helmke, Mathias (ver.di)
Hembera, Horst (ver.di)
Hidding, Angela (IGM)
Hofmann, Fritz (BCE)
Ilbig, Reinhard (IGM)
Kobel, Anton (ver.di)

Lindemann, Mia (ver.di)
Marschner, Ingo (IGM)
Moray, Bodo (ver.di)
Müller, Hanna (GEW)
Nikitopulos, Pantelis (ver.di)
Oetjen, Hinrich (BCE)
Reusch, Werner (ver.di)
Roos, Helmut (ver.di)
Schmid, Peter (GEW)
Schmitt, Helmut (BCE)
Schoder, Peter (IGM)
Schubert, Joachim (IGM)
Seibert, Hilde (NGG)
Selinger-Acker, G. (BCE)
Siebenhaar, Hartmut (IGM)
Siegert, Harry (ver.di/DGB)
Spohn, Klaus-Peter (ver.di)
Stahl, Fritz (IGM)
Stamm, Axel (ver.di)
Straß, Isolde (ver.di)
Strohecker, Ulrich (IGM)
Trüper, Thomas (BCE)
Vehrenkamp, Doris (ver.di)
Vierling, Jürgen (IGM)
Wohland, Ulrich (ver.di)

ver.di Kampagnen